Wanderevent "Auf Luchsspur"

20.09.2020, 09:30 Uhr - 15:00 Uhr 
Haus der Nachhaltigkeit, Johanniskreuz, Johanniskreuz 1a, 67705 Trippstadt
Freie Plätze: 0 , Kosten: 15 €

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie und den damit verbundenen Hygienevorschriften kann in diesem Jahr nur der Wander-Halbmarathon "Auf Luchsspur" mit Start und Ziel am Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz stattfinden. Teilnehmen kann deshalb auch nur eine reduzierte Personenzahl, auf die sonst übliche Abschlussveranstaltung muss außerdem verzichtet werden und es gelten spezielle Infektionsschutzmaßnahmen. Nur so kann zum Schutz vor Infektionen die wichtige Abstandsregel eingehalten werden. An den Kontrollstationen werden dafür Infos und Aktionen zum EU LIFE Luchs-Projekt im Pfälzerwald vorbereitet. Für diejenigen, die wollen, gibt es spielerische Aufgaben auf der Strecke und es kann zum Beispiel ein präparierter Luchs aus nächster Nähe betrachtet und fotografiert werden. Für eine Unterstützung wurden die Wissenschaftler*innen des Projektteams Luchs aus Trippstadt angefragt.

 

Routenverlauf

Wer sich bei unserem Wanderevent auf die Luchsspur begibt, den leitet unser Weg in den Raum, in dem alle 20 Luchse des gleichnamigen EU-Life-Projekts in die Freiheit entlassen wurden. Sie ziehen heute ihre Fährten im gesamten Pfälzerwald.

Die Route führt von Johanniskreuz zum Antonihof bei Trippstadt. Von dort geht es in Richtung Kernzone Enkenbach zunächst durch die kleinen Ortschaften Speyerbrunn und Erlenbach und dann einen langen Anstieg hinauf zum Schindhübelturm mit seiner fantastischen Aussicht über den Pfälzerwald. Danach geht es zurück nach Erlenbach und man ist nach dem anschließenden Durchqueren ausgedehnter Laubwälder schon fast wieder zurück am Haus der Nachhaltigkeit.

HIER können Sie sich eine Karte, das Höhenprofil, der Tourenverlauf und eine Kurzbeschreibung herunterladen.

 

Deutsche Waldtage 2020

Das Wanderevent "Auf Luchsspur" ist ein Beitrag des Hauses der Nachhaltigkeit zu den Deutschen Waldtagen 2020, die unter dem Motto "Gemeinsam! Für den Wald" stehen.

 

Corona-Hygienemaßnahmen

Bei der Ausgabe der Starterpakete, auf der Wanderung, an den Kontrollstationen und beim Ankommen in Johanniskreuz gilt die Abstandsregel von 1,5 Metern zu den Mitwanderern, die nicht aus dem eigenen Haushalt stammen.

Alle Wanderer erhalten ein Merkblatt mit den wichtigsten Hygieneregeln und müssen sich am Start die Hände desinfizierten.

Zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten, werden die Anmeldedaten einen Monat gespeichert.

An den Kontrollstationen wird auf das Stempeln eines Teilnehmerpasses verzichtet. Die Verpflegung (Wasser, Saftschorle, Äpfel, Bananen, Snacks) wird von dem Personal an der Station ausgegeben. Selbstbedienung ist nicht möglich.

Eine gemeinsame Abschlussveranstaltung mit Tombola findet ausnahmsweise in diesem Jahr nicht statt.

Das diesjährige Geschenk für die Teilnehmenden ist ein attraktiver Schlauchschal (Buff) mit Waldmotiven der bundesweiten Kampagnne "Wald bewegt".

 

Vorankündigung - Wandermarathon Pfälzwald 2021

Insofern die Corona-Lage es zulässt, wird es im Jahr 2021, dann am 31. Oktober, den Wandermarathon Pfälzerwald wieder in der bewährten Form geben. Bitte informieren Sie sich dazu auf der eigenen Internetseite.

Auf ein Wiedersehen freuen sich dann wieder der Bezirksverband Pfallz als Träger des Biosphärenreservats Pfälzerwald, das Biosphärenhaus, die LAG Pfälzerweald plus und Landesforsten Rheinland-Pfalz mit dem Haus der Nachhaltigkeit!

Anmeldung

<< zurück