Berufsinfotag am Forstamt Johanniskreuz

Nachwuchskräfte in forstlichen Berufen gesucht – Jugendliche erhalten Einblick in den Berufsalltag

Das Forstamt Johanniskreuz bietet am 22. Oktober eine tolle Gelegenheit für Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren, die sich für einen Beruf im Forstbereich interessieren. Schüler*innen bekommen von 09 bis 14 Uhr die Gelegenheit in den Berufsalltag am Forstamt hinein zu schnuppern.
Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung über www.HdN-pfalz.de ist erforderlich.

Der Klimawandel bringt große Herausforderungen, auch für die Forstwirtschaft. Dies führt dazu, dass Forstleute auch in Zukunft wichtige und abwechslungsreiche Aufgaben erfüllen müssen. Forstwirtinnen und Förster haben vielfältige Talente und Tätigkeitsfelder. Sie arbeiten im Büro am Computer, bedienen große Forstmaschinen und kennen sich hervorragend mit der Tier- und Pflanzenwelt im Wald aus. Sie pflegen und schützen den Wald, erklären Waldbesuchenden warum Bäume gefällt werden müssen und tragen Verantwortung für Personal und Finanzen.
Wie so ein vielfältiger Beruf aussehen kann, wo all diese Arbeiten stattfinden und welche Ausbildungs- und Studienwege es gibt, können interessierte Jugendliche beim Berufsinfotag in Johanniskreuz erfahren. Ein Forstwirt und Student der Forstwirtschaft sowie eine Pädagogin führen durch ein abwechslungsreiches Programm. Die Schüler*innen können bei einer Exkursion erfahren, was genau Förster und Försterinnen im Wald tun und selbst aktiv werden. Sie erhalten spielerisch Einblick in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche und lernen die verschiedenen Berufsbilder am Forstamt kennen. Zum Abschluss des Tages gibt es einen gemeinsamen Mittagssnack am Lagerfeuer.

Die Veranstaltung findet auch bei regnerischem Wetter zum Großteil im Freien statt, witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk sind daher unbedingt notwendig.
Wir behalten uns vor, den Berufsinfotag kurzfristig abzusagen, sollte das Wetter allzu schlecht sein. Auf Grund der aktuellen Hygienevorschriften muss eine Maske zum Betreten des Hauses der Nachhaltigkeit mitgebracht werden. Die aktuell gültigen Hygienerichtlinien finden selbstverständlich Anwendung.