Tag der Elektromobilität am 21. Mai (Pfingstmontag)

Gemeinsam mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz veranstaltet das forstliche Infozentrum Haus der Nachhaltigkeit am 21. Mai (Pfingstmontag, 12 – 17 Uhr) einen Informationstag rund um das Thema Elektromobilität. Kernstücke des Programms sind eine Ausstellung verschiedener Elektrofahrzeuge von Privatleuten und Autohäusern, ein Bühnenprogramm mit dem Radiosender RPR1, Fachvorträge und der Besuch von Louis Palmer. Der Schweizer ist der erste Mensch, der nur mit der Kraft der Sonnenenergie die Erde umrundet hat. Außerdem organisiert er die WAVE, Europas größte Rallye nur für Elektrofahrzeuge. Bei einem Wettbewerb winkt den Erstplatzierten je ein ganzes Wochenende, bei dem ein BMW i3 (reine E-Fahrzeug) oder ein Opel Ampera (Hybridfahrzeug) kostenlos zur Probe gefahren werden können. Außerdem werden einige Elektrospeichern und PV-Modulen ausgestellt. Für Kinder gibt es den Spielplatz der Generationen und ein eigenes Programm.

Sternfahrt und Ausstellung

Bei dem in einschlägigen Foren bereits erfolgten Aufruf zu einer Sternfahrt nach Johanniskreuz werden wieder über 30 verschiedene Modelle der Autobauer BMW, Renault, Peugeot, Opel, Smart, Nissan und Tesla erwartet. Außerdem haben sich Elektromobil-Stammtische und Interessengemeinschaften aus dem Raum Karlsruhe und Ludwigshafen/Mannheim angemeldet. Jeder elektromobil angereiste Gast erhält bei Interesse am Empfang des Infozentrums ein kleines Dankeschön, das (Rad-)Wanderbuch „Wege und Pfade am Wasser“ des Landesamts für Umwelt Rheinland-Pfalz.

Mitfahrgelegenheiten

In diesem Jahr neu ist die Möglichkeit, aus der groben Richtung der Städte Saarbrücken, Mainz, Ludwigshafen und sogar Freiburg/Breisgau als Mitfahrer/in in einem Elektromobil das besondere „Feeling“ eines fast lautlosen Fahrens ohne große Brems- und Beschleunigungsvorgänge zu erleben. Teilnehmen kann nur, wer sich zuvor beim Haus der Nachhaltigkeit anmeldet.

Wettbewerbe mit attraktiven Preisen

Entfernungssieger
Wer sich als Elektromobilist auf den Weg nach Johanniskreuz macht, für den soll sich die Reise auch lohnen. Am 21. Mai darf sich derjenige, der mit seinem Elektroauto die weiteste Entfernung zwischen Wohn- und Zielort zurückgelegt hat, auf eine "Nacht im Himmelbett" für zwei Personen in Edenkoben freuen. Gestiftet wurde dieser Preis vom Gutshof Ziegelhütte, einem biozertifizierten Hotel-Restaurant und Partnerbetrieb des Biosphärenreservats, dessen Bemühungen um Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimaschutz mehrfach ausgezeichnet wurden.

Ladeboxen gewinnen
Elektromobilisten kennen das Problem: Ein E-Auto würde mir schon gefallen, aber mir fehlt zuhause die Ladevorrichtung für Strom. Sogenannte Ladeboxen sind Lösung des Problems. Und wer beim Tag der Elektromobilität bei unserer Umfrage mitmacht, ist vielleicht bald einer der stolzen Besitzer eines solchen Anschlusses. Je eine Ladebox wurde von den Pfälzer Unternehmen Hager Group in Heltersberg und von den Walther Werken in Eisenberg gestiftet.

Probefahren mit BMW i3 und Opel Ampera e
Sie werden sehen, elektromobiles Fahren ist einfach ein anderes "Feeling". Um das erlebbar zu machen, verlosen wir ein ganzes Schnupperwochenende mit einem BMW i3, gesponsort von der Euler Group, Niederlassung Kaiserslautern, und Probefahrten mit einem Opel Ampera e, zur Verfügung gestellt von E-Carsharing Rhein-Neckar.



Haus der Nachhaltigkeit