Unser Infozentrum in der Corona-Lage

Liebe Gäste,
das Haus der Nachhaltigkeit hat bis auf Weiteres geschlossen! Hausbesuch sowie Einkäufe in unserem Pfälzer Waldladen sind nicht möglich. Der Aufenthalt auf dem Spielplatz und im Außenbereich ist unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln gestattet. Wir sind werktags zu den üblichen Bürozeiten per E-Mail und telefonisch erreichbar. Ihr HdN-Team

_ _ _ _

 

Wechselausstellungen

Beinah das ganze Jahr über zeigen wir in unserem großen Ausstellungsraum verschiedenste Ausstellungen rund um das Thema Nachhaltigkeit. Drei bis fünf Ausstellungen pro Jahr zu ganz unterschiedlichen Bereichen der Nachhaltigkeit zeigen nicht nur die vielen Dimensionen dieses Begriffs, sondern ermöglichen ebenso immer wieder spannende Einblicke in unterschiedlichste Themenfelder. Die Ausstellungen können zu den Öffnungszeiten des Hauses bei freiem Eintritt besucht werden.

 
 

2020

 

September - November

Ton, Steine, Erden - Lehmbau, Töpferei, Mosaike, Bildhauerei

Video zur Ausstellung "Ton, Steine, Erden"

Das Video wird durch Klick/Touch aktiviert. Wir weisen darauf hin, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.

 

In der Präsentation geben Handwerker*innen einen Einblick, welch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten irdene Materialien bieten. Zu sehen sind steinerne Büsten, Tier- und Pflanzenformen, das Maßwerkdetail eines Kirchenfensters, keramische Gebrauchsgegenstände und experimentelle Einzelobjekte aus Ton, Mosaikarbeiten sowie Wandkonstruktionen und Bauteile aus Lehm. Die Ausstellung ist in Kooperation mit der Beratungsstelle Formgebung der Arbeitsgemeinschaft der Handwerkskammern in Rheinland-Pfalz entstanden. Die Objekte stammen aus den Händen von Meisterschüler*innen des Handwerks aus Kaiserslautern, Studierenden und Lehrbeauftragten der Universität Landau sowie arrivierten Meister*innen ihres jeweiligen Fachs. Mehr zur Ausstellung können Sie >>> hier nachlesen.

 
Mai - August

"Höheinöder Eiche" von Holzkünstler Erwin Würth

Über 130 Jahre lang prägte die Eiche das Bild des Ortes Höheinöd in der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben. Der Baum war Zeuge einer ereignisreichen Geschichte, die auch an ihm ihre Spuren hinterließ. 2017 musste der Baum aus Sicherheitsgründen gefällt werden. Die Gemeinde lud daraufhin den Holzkünstler Erwin Würth ein.
Schon beim ersten Betrachten sah der Künstler in dem Baum verschiedene Objekte versteckt. Die Bemühungen des Baumes seine Verletzungen zu heilen, hinterließen interessante Wuchsformen. Ein idealer Partner für den Petersbächler Holzkünstler, der sich darauf spezialisiert hat, bereits von der Natur angelegte Formen herauszuarbeiten. Nachhaltig, wie Würth seine Kunst versteht, wurde kein Stück der Eiche weggeworfen. Der Künstler schuf zahlreiche große und kleine Objekte daraus, vom Spiegel über Kerzenleuchter bis zum Rednerpult, allesamt ausschließlich biologisch behandelt.

>>> Link zum Künstler Erwin Würth - Würth Holzart

 
 

Ausstellungen aus vergangenen Jahren

2019

  • Plakatausstellung Fleischkonsum / Nachhaltigkeitsbüro der TU Kaiserslautern
  • Biosphärenreservate in Deutschland / EUROPARC Deutschland e.V.
  • endlich Wachstum - Ausstellung zu Wirtschaftswachstum, Grenzen und Alternativen / fairbindung
  • leben.natur.vielfalt. / UN-Dekade Biologische Vielfalt
  • Stille Heldinnen - Das Leben nachhaltig gestalten / HelpAge Deutschland


 
 

Das Haus

 

Sie möchten bei uns ausstellen?

Wenn Sie Interesse haben Ihre Werke bei uns zu zeigen, treten Sie gerne mit uns in >>> Kontakt! Wir freuen uns auf neue spannende Partner*innen!