Gästebuch

Wir sind an Ihren Fern-Seh-Erlebnissen interessiert! Welche Erfahrungen haben Sie mit unserem Internetangebot gemacht? Wie war Ihr Ausflug zu einem der vorgeschlagenen Fern-Seh-Orte? Haben Sie allein oder mit Freunden einen tollen Tag beim Fern-Sehen im Pfälzerwald verbracht? Schreiben Sie uns und laden Sie Ihre Bilder hier hoch!

Durch einen Klick auf bereits vorhandene Bilder vergrößern sich diese!

Eintrag schreiben

1 bis 10 von insgesamt 14

03.07.2014, Thorsten Haferanke (thorsten.werbung@o2online.de)

Hallo !
Eine tolle Seite und ein schönes Projekt. Machen weiter so.
Ein kleiner Blick auf die Vogesen ist am Rande des Pfälzerwaldes in Hornbach möglich, wie man auf dem Bild im Anhang sieht.

13.05.2013, Peter Wollweber (P.Wollweber@gmx.net)

Schade dass man den Turm nicht besteigen kann. Bei gutem Wetter kann man noch weit über die Hornisgrinde hinaus schauen. Südlich der Hornisgrinde sind zwei markante Berge: der Mooskopf bei Achern und Brandeckskopf bei Offenburg.In der Regel endet hier etwa die Sichtweite. Bei außergewöhnlich guten Bedingungen sieht man zwischen beiden Bergen hindurch den 140km entfernten Kandel (1245m). Neulich habe ich von ihm aus nordwärts fotografiert und auch mit bloßem Auge konnte man die Haardt bis in Höhe von Deidesheim erkennen.

12.10.2012, Peter Rot (peterrot1955@yahoo.de)

Tolle Idee. Könnte noch getoppt werden durch eine Livekamera in Analogie zum Brotjaklriegel im Bayerischen Wald.

Gruß Peter

08.09.2012, Ansgar Faust (Ansgar-Faust@gmx.net)

Dass die Fernsicht von der Kalmit aus jetzt im Internet dargestellt wird, ist eine gute Sache. Doch von dort oben hat man zurzeit leider nur eine Aussicht zur Ostseite, da keiner der beiden Türme für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Vielleicht ist es ja machbar, durch mehrere Kameras zumindest übers Internet eine Rundumsicht-Darstellung einzurichten.
Die derzeit beste Rundumsicht-Möglichkeit besteht zweifelsohne von der ca. 30 Meter hohen Plattform des auf dem 610 Meter hohen Weißenberg gelegenen Luitpoldturmes im Zentrum des Pfälzerwaldes.

07.09.2012, Herbert Schreiber (Herbert.W.Schreiber@web.de)

Nach dem Luitpoldturm-Projekt erneut eine tolle Idee von Winfried Lang. Es bleibt nur zu hoffen, dass uns das einmalige Landschaftsbild des Pfälzerwaldes auch zukünftig erhalten bleibt und nicht durch monströse Windkraftfabriken unwiederbringlich zerstört wird.
Zum Kalmitturm: Die aktuelle Fern-Sicht wird doch von diesem Turm gemessen. Es wäre dann doch naheliegend, auch genau von dort die Aussicht zu genießen, zumal dies ja die ursprüngliche Funktion des Turmes war. Vielleicht ließe sich eine entsprechende Regelung finden, wie dies früher ja auch möglich war (z. B. an WE.)

03.09.2012, Dieter Meyer (dietermeyer2@gmx.net)

Es ist ein guter Enifall, die sichtweite und das Wetter darzustellen.
Hie bin ich auch auf den "Pfälzer Waldladen" gestossen. Leider konnte ich
nicht feststellen, wo sich dieser befindet? Johanniskreuz? Trippstadt.

herzliche Grüsse
Dieter Meyer

03.09.2012, ralphmotzny (ralphmotzny@aol.com)

Macht richth Lust mal hinzufahren, um mit eigenen Augen zu sehen wie weit der Blick reicht.
Danke

01.09.2012, 01.09.2012, Veronika Anstett (veronika.anstett@gmx.de)

Gratulation an Herrn Professor Lang und alle Mitwirkenden für diesen innovativen
Schritt .Er unterstreicht das Alleinstellungsmerkmal dieser grandiosen Natur - und Kulturlandschaft.
Zu hoffen bleibt,dass dieses beeindruckende Sichtweitenpanorama in seinem jetzt
noch unverbauten Zustand auch zukünftig erhalten bleibt.

01.09.2012, Franz Dengel (FDengel@kabelmail.de)

Sehr gute Idee; ich werde das Projekt weiter verfolgen, zumal ich mehrmals pro Jahr von Münchweiler a. d. Rodalb nach Neustadt a. d. Weinstraße zügig wandere (über Burgruine Gräfenstein, Hofstätten, Forsthaus Taubensuhl, Forsthaus Heldenstein und Pfälzerwald-Hütte Hoho Loog).
Wenn Info´s über die Fernsicht vorliegen, macht die Wanderung hoffentlich doppelt Spass.

29.08.2012, Werner Appel (awm_appel@web.de)

Habe heute den Startschuss miterlebt und war sehr beeindruckt, Kompliment für Herrn Lang, alle Mitschaffenden und das Projekt !!
Heute konnte ich bei hoher Sichtweite schon ausgiebig genießen und bin gespannt, welche Hilfe mir diese Installation zukünftig bringen wird. Bin auch gespannt auf die Forschungsergebnisse im Vergleich mit den USA.
Weiter so !



Haus der Nachhaltigkeit